Projekt Engel der Kulturen

LandArt-Projekt Engel der Kulturen

 

Ziel des LandArt-Projekts Engel der Kulturen auf dem Tent of Nations ist es, auch in dieser Region ein sichtbares Zeichen zu setzen für interkulturelle Verständigung und Frieden.

Das internationale Kunstprojekt Engel der Kulturen des deutschen Künstlerpaars Carmen Dietrich und Gregor Merten fördert durch Aktionen, vorwiegend in Deutschland, aber auch in anderen Ländern Europas und im Nahen Osten, die interkulturelle und interreligiöse Verständigung in unserer globalisierten Welt.

Bei dieser Städte und Menschen verbindenden Kunstaktion wird das Symbol jeweils nachhaltig und klar erkennbar im öffentlichen Raum installiert. Aus der Vielzahl der Aktionen bildet sich eine soziale Skulptur, die in der für Jerusalem bestimmten Engel-der-Kulturen-Säule (Bild 1) wahrnehmbar macht, wie viele Menschen sich in Deutschland, Europa und weltweit einsetzen für den Frieden zwischen den Kulturen und Religionen. Besonders junge Menschen sollen durch die Einbeziehung in die Aktionen angeregt werden, für das Gelingen der gemeinsamen Zukunft Verantwortung zu übernehmen.

(Aktion mit der rollenden Skulptur: Bild 2)

Auf dem Tent of Nations entsteht eine LandArt-Umsetzung des Engels der Kulturen – gefördert von JugendInterKult e.V. (www.jugendinterkult.de) und der Bethe-Stiftung (bethe-stiftung.org) – in einem Durchmesser von 30 Metern mit Steinen aus der Umgebung. Der Umriss wurde durch das Künstlerpaar angelegt. (Bild 3-6 mit Luftbildaufnahme).

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Durch weiteres Eintragen von Steinen in die Fläche wird der Engel noch deutlicher visualisiert. Dies soll auch von den internationalen Besuchergruppen des Friedenscamps durch Hinzufügen von in der Umgebung gesammelten und aus den Herkunftsländern mitgebrachten Steinen realisiert werden, die auf diese Weise ihren eigenen Wünschen und Hoffnungen symbolisch Ausdruck verleihen können. Im Zentrum soll im Weiteren ein offener interreligiöser Raum der Stille gestaltet werden.

Bis zur Aufstellung der Engel der Kulturen-Säule (Bild 1) im April 2021 im Herzen der Jerusalemer Altstadt sollte auch dieses LandArt-Projekt fertig gestellt sein.

Daher suchen wir noch dringend engagierte junge Menschen, vorwiegend aus Deutschland, die bereit sind, einige Wochen auf dieser internationalen Jugendbegegnungsstätte „Tent of Nations“ bei Bethlehem an der Fertigstellung dieses wegweisenden künstlerischen Friedensprojekts mitzuarbeiten. Die Kosten für Flug, Unterkunft, Verpflegung und Taschengeld übernimmt der Verein JugendInterkult e.V. Mögliche Termine ab Mai 2019.

Nähere Informationen auf den Webseiten der beiden beteiligten Organisationen. Umgehende Bewerbungen per E-Mail an Gregor Schröder (schroedergregor@aol.com)

Sie können das Tent of Nations (ToN) bzw speziell dieses Projekt (EdK auf ToN) auch finanziell unterstützen, indem Sie Ihre Spende auf das Konto von JugendInterKult e.V. bei der Volksbank Köln Bonn, BIC: GENODED1BRS | IBAN: DE09 3806 0186 0704 8870 19 überweisen.Wenn Sie einen der 2 Förderzwecke und Ihre Anschrift angeben, erhalten Sie eine Spendenquittung.

Engel der Kulturen (www.engel-der-kulturen.de)

JugendInterKult e.V. (www.jugendinterkult.de)

Lasst uns zusammen im Vertrauen auf Gott und seine Liebe dieses wundervolle Projekt vollenden.

Daoud und die gesamte Familie Nassar